Grevenbroicher Gitarrenwochen

Logo GitarrenwochenGanz im Zeichen des sechssaitigen Klangkörpers stehen alljährlich die „Grevenbroicher Gitarrenwochen“ im Herbst. Spartenübergreifend präsentieren sich virtuose Instrumentalisten, gitarrenorientierte Songwriter und ambitionierte Vertreter der lokalen Musikszene vornehmlich in der Villa Erckens.

Unter anderem traten folgende Künstler innerhalb der Reihe auf: Amadeus Guitar Duo, Peter Horton, Joscho Stephan, Ian Melrose, Ulli Bögershausen, Major Heuser, Werner Lämmerhirt, Peter Finger, Christina Lux, Biber Herrmann, Susan Weinert, Klaus Weiland, Peter Bursch, Christian Kiefer und Julian Dawson.

„Kultur ermöglichen. Infektionen vermeiden.“ So lautet nach wie vor das Gebot der Stunde für die städtische Kulturarbeit. Folglich finden auch die diesjährigen Grevenbroicher Gitarrenwochen, es ist die zwölfte Auflage, statt. Übernommen wird das Konzept der „Kleinen Salonkonzerte“ im Museum: zwei Vorstellungen am Abend werden für jeweils 20  Besuchergespielt und in der Pause zwischen den beiden Konzerten wird der Raum durchgelüftet.

Alle Auftritte finden um 18 und um 20 Uhr statt. Die Kartenpreise liegen bei 12 Euro. Lediglich das Eröffnungskonzert kostet 15 Euro.
Kartenreservierungen sind mit Angabe der Kontaktdaten per E-Mail an erforderlich.


Programm 2020:

Joscho Stephan & Marcus Schinkel

Dienstag, 06. Oktober 2020 | 18.00 + 20.00 Uhr

Joscho Stephan (Gitarre) und Marcus Schinkel (Flügel) eröffnen die renommierte Reihe im Museum. Ihr Programm heißt „Klassik meets Gypsy“.

www.joscho-stephan.de
marcus-schinkel.de

Eintritt: 15,00 Euro


Biber Herrmann

Freitag, 9. Oktober 2020 | 18.00 + 20.00 Uhr

Blues und Folk-Songs hat Biber Herrmann im Gepäck. Der Gitarrenvirtuose ist auch ein
überzeugender Sänger und Liederkomponist.

Foto Biber Hermann

www.biber-herrmann.de

Eintritt: 12,00 Euro


Ralf Gauck & Claus Boesser-Ferrari (ausverkauft)

Freitag, 23. Oktober 2020 | 18.00 Uhr + 20.00 Uhr

Ralf Gauck gehört zu den führenden Solo-Bassisten in Deutschland und wird ein Duo-Konzert mit Claus Boesser-Ferrari an der akustischen Gitarre präsentieren. Eindrucksvolle Klanggebilde der besonderen Art sind hier zu erwarten.

www.ralf-gauck.eu
www.boesser-ferrari.de

Eintritt: 12,00


Willie Goergens (ausverkauft)

Freitag, 30. Oktober 2020 | 20.00 Uhr + 22.00 Uhr

Was vor 50 Jahren auf der Bühne des Rommerskirchener Karnevalsvereins begann, findet bei diesem Konzert in der Villa Erckens sein vorläufiges Ende. Unter dem Titel „A last look back“ präsentiert der charismatische Performer und Geschichtenerzähler Willie Goergens einen Querschnitt aus seinem jahrzehntelangen Schaffen und greift auch ein paar Lieder seiner Idole auf, die für ihn unverzichtbar sind. Kaum ein Musiker aus der hiesigen Region kann so eine stilistische Vielfalt vorweisen. Angefangen vom Prog-/Jazzrock mit ÄGÄIS, über die Yachtrocker AVENUE, als Deutschpunk-Pionier mit GEFÜHLSECHT, die höchst erfolgreichen Crossover-Spezialisten MEN IN UNIFORMS, dem Noise-Rock mit THE JESUS CHRIST EXPERIENCE!, der Pop-Formation MONO BROTHERS und die Bluesbands DÖTZDORF ALLSTARS und THEY PLAY THE BLUES: Willie Goergens konnte und wollte sich nie festlegen. Aber die Liste seiner Projekte ist noch viel länger, von seinen Aktivitäten als Sideman ganz zu schweigen. Weit über 500 selbstgeschriebene Songs, Auftritte, deren Anzahl sich wahrscheinlich in den vierstelligen Bereich bewegen und unzählige Tonträger: Ausruhen war nie ein Thema. Heute hat Willie Goergens dem unsteten Bandleben „Adé“ gesagt und tritt nur noch im Duo mit Stefan Wehlings als FOR THE SAKE OF THE SONG auf, wobei die beiden sich als Verfechter des musikalischen Minimalismus sehen. BLUE EYED DOG ist seine Experimentier-Wiese, die er allerdings nur als Studioprojekt sieht; alles alleine einspielt und dort produziert er ungewohnte Töne.

„A last look back“ bringt seine Lieder auf den Ursprung zurück, eine Gitarre und eine Stimme. Es könnte etwas melancholisch werden.

Eintritt: 10,00 €


Marion & Sobo-Trio (wird verschoben)

Freitag, 6. November 2020 | 18.00 Uhr + 20.00 Uhr

Das Mario & Sobo-Trio tritt die Reise von Bonn an die Erft an und liefert beschwingte Jazz-Chansons und Weltmusik. Am Kontrabass ist Stefan Berger zu bestaunen.

marionandsobo.com

Eintritt: 12,00 Euro


Philipp van Endert & Tossia Corman (wird verschoben)

Freitag, 13. November 2020 | 18.00 Uhr + 20.00 Uhr

Philipp van Endert und Tossia Corman lassen ihre Lieblingslieder mit organischer Klang-Ästhetik des Jazz und der Texttiefe des Singer/Songwritertums im Museumssalon der Villa Erckens erklingen.

pve.de
tossiacorman.de

Eintritt: 12,00 Euro


Richard Bargel & Fabio Nettekoven (wird verschoben)

Freitag, 27. November 2020 | 18.00 Uhr + 20.00 Uhr

Knorriger Blues und Americana-Sounds der Extraklasse.

Foto Richard Bargel & Fabio Nettekoven

www.richardbargel.de
fabio-nettekoven.de

Eintritt: 12,00 Euro