“Vom Rheinland bis zum Balkan” – Ersatztermin!

Sonntag, 23. Oktober 2022 um 15.00 Uhr

Das Rheinland-Trio präsentiert unter dem Titel „Vom Rheinland bis zum Balkan“ in der Villa Erckens ein unterhaltsames Programm mit Werken aus Klassik und gehobener Unterhaltungsmusik. Die Kammermusiker Sibylle Husemann (Viola), Susanne Goldmann (Klavier) und Detlef Cremer (Klarinette) spielen Werke von Beethoven, Bruch, Brahms, Leoncavallo, Piazolla sowie Evergreens der 20er und 30er Jahre. Der Klarinettist des Trios freut sich aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Moderator unterhaltsam durch das Programm zu führen.

Hinweis: Der Termin wurde vom 14. August 2022 auf den 23. Oktober 2022 verschoben.

Eintritt: 12 Euro (Schüler*innen erhalten 4 Euro Ermäßigung)
Tickets:  über RESERVIX oder an der Museumskasse zu den Öffnungszeiten
Reservierungen: oder 02181 / 608-657

Hier spielt die Musik!

Sie lieben Livemusik und möchten über das vielfältige musikalische Angebot im Museum Villa Erckens regelmäßig informiert werden? Dann empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen monatlichen E-Mail-Newsletter. Infos unter: 02181 / 608-653,  Anmeldung mit Stichwort “Hier spielt die Musik” unter:

“Free Bach” – Klaus der Geiger und Marius Peters gastieren in der Villa Erckens

Freitag, 29. Juli 2022 um 20.00 Uhr

Seit gut 40 Jahren steht sein Name – Klaus der Geiger – für virtuoses Geigenspiel und sozialkritische Texte. Kaum eine Fußgängerzone, die er nicht bespielt hat. Für sein Lebenswerk schon längst geehrt, ist dies für ihn längst kein Grund, leiser zu werden oder sich gar zur Ruhe zu setzen. Ganz im Gegenteil: In vielen Musikprojekten und Formationen setzt er seine kreative Vielfalt mit immer neuen Aspekten um.

So wundert es nicht, dass einer der bekanntesten Straßenmusiker Deutschlands auf Marius Peters trifft, den bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Gitarristen der Kölner Musikszene. Seit acht Jahren touren beide zusammen durch ganz Deutschland und spielen auf den großen und kleinen Bühnen. Jedes Konzert ist ein besonderes und einzigartiges Erlebnis. Mal begleitet der eine mit seiner Gitarre, mal der andere mit der Geige – dabei entstehen rasante Improvisationen, weitschwingende Melodiebögen, intime Balladen und immer wieder überraschende Klänge.

Präsentiert wird an diesem Abend in der Villa Erckens ein spannendes Programm aus Stücken und Bearbeitungen von Johann Sebastian Bach gepaart mit Improvisationen. Ebenfalls finden aktuelle politische Lieder und Eigenkompositionen Platz im Programm.

Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro sind erhältlich
an der Museumskasse und über: RESERVIX

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung
zurück nach oben