Mit dem TiM musikalisch in die “Seele” blicken

Donnerstag, 11. April 2024 um 20 Uhr

Am kommenden Donnerstag präsentiert das Rheinische Landestheater Neuss bereits sein zweites Stück der “Theater im Museum” Saison 2024 auf der Bühne der Villa Erckens. Das Publikum erwartet mit “Seele” ein sehr persönlicher Abend, der zum Nachdenken anregen und die tiefer verborgenen ‘Saiten des Lebens’ zum Schwingen bringen kann.

Folgende Frage steht im Fokus: Muss immer alles lustig sein? In der Unterhaltungsbranche ebenso wie in der Werbung zielt oft alles darauf ab, gut konsumierbare Produkte zu schaffen und positive Gefühle in uns zu wecken. Auch das Schwere soll wenn möglich leicht erzählt werden. Doch wird das dem Leben mit all seinen Facetten wirklich gerecht? Peter Waros (Foto: Simon Hegenberg) und der Multiinstrumentalist Volker Kamp sind ein eingespieltes Duo, das schon seit einigen Jahren miteinander arbeitet. Diesmal wagen sie den Versuch, einen Liederabend aus ernsten, melancholischen, nachdenklichen Songs zu gestalten und so den Schattenseiten des Lebens Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. 

Präsentiert vom Rheinischen Landestheater Neuss.

Die Reihe “TiM-Theater im Museum” wird gefördert durch den Rhein-Kreis Neuss.

Eintritt: Erwachsene 12 Euro / Schüler, Studenten, Ehrenamtskarte 6 Euro
Tickets & Reservierungen: stadt-grevenbroich.reservix.de oder 02181 / 608-656 und

Saisonbeginn “TiM – Theater im Museum” 2024

Donnerstag, 14. März um 20 Uhr

Mit der Aufführung “Opfer, Mutter, Geliebte? Welche Rolle spielen die Rollen?” beginnt am 14. März 2024 die neue Theatersaison in Kooperation mit dem Rheinischen Landestheater Neuss im Museum Villa Erckens.

Worum es geht: Anna Sonnenschein (Foto: Simon Hegenberg) liebt es, Schauspielerin zu sein. In Anbetracht des Rollenrepertoires für Frauen kommen aber auch Fragen auf: Welche Klischees erfüllen die Figuren? Warum soll man sie (noch) auf die Bühne bringen? Wie findet sich eine weibliche Lieblingsrolle? In einer Mischung aus Schauspiel und persönlichem Kommentar entwickelt sie eine Collage, die sich um Figur, Stellung und Darstellerin dreht und dennoch eine kleine Liebeserklärung an den Beruf zum Ausdruck bringt.

Die Reihe “TiM – Theater im Museum” wird gefördert durch den Rhein-Kreis Neuss.

Beginn: 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)
Eintritt: 12,- Euro / ermäßigt 6,- Euro (Schüler/Studenten/Ehrenamtskarte)

Abo: Das günstige Abo für alle fünf Veranstaltung dieser Saison gibt es für nur 52,- Euro (+ 1 Freikarte für einen Museumsbesuch)

Infos & Tickets: stadt-grevenbroich.reservix.de oder 02181 / 608-656 und

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung