Neue Ausstellung in der Villa Erckens: “Leben, Flucht und Neubeginn der Grevenbroicher Schülerin Lieselotte Katz”

Sonntag,  25. Februar bis Sonntag, 26. Mai 2024

Am kommenden Sonntagmittag um 12.00 Uhr wird im Dachgeschoss des Museums der Niederrheinischen Seele, Villa Erckens eine neue Wechselausstellung eröffnet: Im Fokus dieser sehenswerten und berührenden Schüler-Ausstellung stehen die “Tagebücher der Lieselotte Katz”.

Die Ausstellung zeigt am Beispiel der Grevenbroicher Jugendlichen Lieselotte Katz das Leid jüdischer Menschen während der NS-Zeit in unserer Heimatstadt. Auf Grundlage einer vom Geschichtsverein Grevenbroich mit den beiden Töchtern von Lieselotte Katz erstellten biographischen Skizze hat die AG „Deutsch-jüdische Vergangenheit“ der 9. und 10. Klassen des Pascal-Gymnasiums Grevenbroich diese Schüler-Ausstellung konzipiert. Sie zeigt, wie Lieselotte Katz mit dem ihr entgegengebrachten Judenhass umgegangen ist und wie die Verfolgung ihr Leben geprägt hat. Ergänzt wird diese Ausstellung von Kunstobjekten und Installationen des Abiturjahrgangs des Pascal-Gymnasiums zum Thema „Erinnern an den Holocaust“, die in Vorbereitung zu einer schulischen Gedenkveranstaltung entstanden sind. Diese erinnern an die über sechs Millionen Opfer der Schoah und symbolisieren dadurch nicht zuletzt auch den Mord an Lieselottes Eltern in Auschwitz. Die Ausstellung kann bis einschließlich Sonntag, 26. Mai 2024 in der Villa Erckens besichtigt werden.

Öffnungszeiten:
Mi | Do | Sa | So von 13.00 bis 17.00 Uhr und Fr von 09.00 – 13.00 Uhr


Ausstellungsbegleitende Aktionen:

Samstag, 16.03.24 von 10.00 bis 11.30 Uhr

VHS Spaziergang auf den Spuren von Lieselotte Katz
(für Erwachsene ab 18 Jahre / Startpunkt: Synagogenplatz)
In Kooperation mit sechs Schülerinnen und Schülern des UNESCO-Projektkurses der Q1 des Pascal-Gymnasiums wird ein kostenfreier, geführter Spaziergang auf den Spuren der Grevenbroicher Jüdin Lieselotte Katz angeboten. Lediglich die Eintrittsgebühr für den anschließenden Besuch der Ausstellung im Museum Villa Erckens muss vor Ort beglichen werden (4,00 Euro pro Person, ermäßigt 1,50 Euro).

Donnerstag, 21.03.24 von 16.00 bis 17.30 Uhr
VHS Spaziergang auf den Spuren von Lieselotte Katz
(für Jugendliche von 12 bis 17 Jahre / Startpunkt: Synagogenplatz)
In Kooperation mit sechs Schülerinnen und Schülern des UNESCO-Projektkurses der Q1 des Pascal-Gymnasiums wird ein kostenfreier, geführter Spaziergang auf den Spuren der Grevenbroicher Jüdin Lieselotte Katz angeboten. Lediglich die Eintrittsgebühr für den anschließenden Besuch der Ausstellung im Museum Villa Erckens muss vor Ort beglichen werden (ermäßigt 1,50 Euro).

Donnerstag, 11.04.24 von 19.00 Uhr
„Liesel Katz – eine Grevenbroicher Emigrantengeschichte“
Ein ausstellungsbegleitender Vortrag von Ulrich Herlitz, Vorsitzender des Geschichtsvereins Grevenbroich.
Eintritt: 4,00 Euro

Donnerstag, 16.05.24 von 19.00 Uhr
Tagebuch-Lesung
Eine ausstellungsbegleitende Lesung mit Schauspielerin Katja Heinrich aus dem Tagebuch von Liesel Katz.
Eintritt: 4,00 Euro

Weitere Infos: 02181 / 608-236 oder

Das gewisse “Kultur extra” für 2024

Seit vielen Jahren präsentiert die Reihe “Kultur extra” des Fachbereichs Bildung und Kultur der Stadt Grevenbroich im Pascal Gymnasium ein ebenso hochkarätiges wie unterhaltsames Comedy- und Polit-Kabarett Programm. Im kommenden Jahr dürfen sich die Besucherinnen und Besucher wieder auf wunderbare Gäste auf der Bühne der Schulaula freuen.

Den Anfang macht am 13. Januar 2024 das Duo Simon und Jan (Foto) mit seinem Programm “Das Beste“. Sie haben in Kneipen begonnen. Sie sind von Barhockern gefallen und sanft auf den großen Bühnen der Republik gelandet. Sie waren mit Götz Widmann auf Tour, haben gemeinsam Kiffer-Hymnen gesungen und wurden mit nahezu allen Kabarettpreisen ausgezeichnet, die der deutschsprachige Raum zu bieten hat – Zeit für einen Rückblick: Simon und Jan präsentieren in ihrem neuen Programm das Beste aus 16 wilden Liedermacherjahren. Am 17. Februar 2024 wird dann Sebastian 23 mit seinem Programm “Maskenball” eine amüsante Show auf die Bühne des Pascal Gymnasiums bringen: Er wirft einen satirischen und schrägen Blick hinter all die Masken, die Menschen im Alltag so tragen und wir entdecken teilweise sogar, was dahinterliegt: Gesichter. Das Programm ist randvoll mit Texten, Liedern, Stand-Up und Impro. Dabei ist es mal politisch, mal albern, manchmal beides, immer links, meistens vorne, aber vor allem: Ganz weit oben.
Am 16. März 2024 sind dann Alte Bekannte in Grevenbroich zu Gast: Die Nachfolgeband der legendären Wise Guys ist 2024 mit “Nix geht über live!” wieder auf Tour. Das Quintett, das seit kurzem vom früheren „Voice of Germany“-Halbfinalisten Friedemann Petter verstärkt wird, hat dabei eine ausgesprochen vielfältige und bunte Palette an neuen Songs im Gepäck – viele davon aus ihrem kommenden neuen, vierten Studioalbum. Die große musikalische und textliche Bandbreite ihrer fast durchweg selbstgeschriebenen Songs verzückt das Publikum dabei ebenso, wie die energiegeladene, bestens gelaunte und oft spontane Bühnenshow

Nach der Sommerpause gastiert am 05. Oktober 2024 dann
Christian Ehring  mit seinem Programm “Stand jetzt” in Grevenbroich. In der Polykrise eine allgegenwärtige Floskel. Stand jetzt weiß man nichts Genaueres. Stand jetzt ist nicht klar, welche Kriege weiter eskalieren. Stand jetzt ist ungewiss, ob die Menschheit die Klimakatastrophe überlebt. Die Zukunft ist nicht mehr planbar. Politik ist nur noch hektische Schadensbegrenzung. Und auch Überzeugungen sind schneller obsolet, als Anton Hofreiter Waffengattungen aufzählen kann. Die Zeiten, in denen man sich behaglich eingerichtet hatte in der Illusion, dass alles irgendwie schon weitergehen würde wie bisher, sind vorbei. Zumindest sieht es so aus – Stand jetzt.  Zum Abschluss, am 02. November 2024, schaut dann das Kom(m)ödchen-Ensemble mit seinem Programm “BULLI – Ein Sommermärchen” bei Kultur extra vorbei. Schräge Figuren, skurrile Charaktere, gescheite und gescheiterte Existenzen treffen in diesem schnellen, musikalischen und hochkomischen Stück rund um einen alten VW-Bus aufeinander und machen sich noch mal gemeinsam auf den Weg zurück zu der Stelle, wo alle im Leben irgendwie falsch abgebogen sind. Vielleicht kann man zusammen die Welt ja doch noch retten …

Alle fünf Veranstaltungen sind zum günstigen Abo-Preis mit Platzgarantie buchbar:
Preisgruppe 1   /   Reihe 1 – 7   /   106,00 €
Preisgruppe 2   /   Reihe 8 – 11   /   96,00 €
Preisgruppe 3   /   Reihe 12 – 14   /   86,00 €

Infos und Abo-Buchung: 02181 / 608-658 oder

Einzelkarten: 24,50 Euro bis 26,50 Euro
Erhältlich über das Ticketportal RESERVIX oder an der Museumskasse zu den regulären Öffnungszeiten sowie unter 02181 / 608-656 oder per E-Mail an

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung