Die Erft – Fotografien von Günter Rudolph

Ausstellung vom 6. November 2014 bis 11. Februar 2015.

Auf ihrem 107 km langen Weg von Holzmühlheim in der Eifel bis zur Mündung in den Rhein bei Grimlinghausen, schlängelt sich die Erft rund 20 km durch das Grevenbroicher Stadtgebiet. Bei Frimmersdorf im Süden passiert der Fluss, der im Mittelalter als „arnapa“ oder „arfe“ in den schriftlichen Quellen bezeichnet wird, die Stadtgrenze.

Vielfältige Einblicke in eine reizvolle Flusslandschaft bieten die fotografischen Impressionen des Grevenbroichers Günter Rudolph, der stimmungsvolle Aufnahmen des Flusses im Wechsel der Jahreszeiten eingefangen hat.

Information

Die Ausstellung wurde mit freundlicher Unterstützung der GWG Grevenbroich GmbH realisiert.