Ein Kunstprojekt für Kinder aus aller Welt

Samstag, 01.10.2022 von 13.00 bis 16.00 Uhr

Am kommenden Samstag bietet die Künstlerin Christina Althaus im Museum Villa Erckens ein tolles Kunstprogramm an. “Die Arche, ein Boot beladen mit Träumen” lautet der Titel dieses Programms der Jugendkunstschule Grevenbroich, mit dem insbesondere Kinder aus Krisengebieten und mit Migrationshintergrund erreicht werden sollen. Die kindgerechte und künstlerische Auseinandersetzung mit den Sorgen und Erfahrungen, welche die Kinder belasten, soll wieder ein klein wenig mehr Leichtigkeit in deren Leben bringen.

Das Angebot ist für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren geeignet.

Der Eintritt ist frei – eine Anmeldungen ist erforderlich:
Tel.: 02181 / 608-645
Mail:

“Vom Rheinland bis zum Balkan” – Ersatztermin!

Sonntag, 23. Oktober 2022 um 15.00 Uhr

Das Rheinland-Trio präsentiert unter dem Titel „Vom Rheinland bis zum Balkan“ in der Villa Erckens ein unterhaltsames Programm mit Werken aus Klassik und gehobener Unterhaltungsmusik. Die Kammermusiker Sibylle Husemann (Viola), Susanne Goldmann (Klavier) und Detlef Cremer (Klarinette) spielen Werke von Beethoven, Bruch, Brahms, Leoncavallo, Piazolla sowie Evergreens der 20er und 30er Jahre. Der Klarinettist des Trios freut sich aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Moderator unterhaltsam durch das Programm zu führen.

Hinweis: Der Termin wurde vom 14. August 2022 auf den 23. Oktober 2022 verschoben.

Eintritt: 12 Euro (Schüler*innen erhalten 4 Euro Ermäßigung)
Tickets:  über RESERVIX oder an der Museumskasse zu den Öffnungszeiten
Reservierungen: oder 02181 / 608-657

14. Grevenbroicher Gitarrenwochen: Paintbox gastieren in der Villa Erckens

Freitag, 21.10.2022 um 20 Uhr

Paintbox feiern die Release ihres zweiten Albums „Alto“ und lassen es sich nicht nehmen, in diesem Oktober an den 14. Grevenbroicher Gitarrenwochen teilzunehmen. Dem Quintett schreibt der aus Grevenbroich stammende Jonas Windscheid einen ganz eigenen Sound auf den Leib: Seine atmosphärisch angelegte Musik verzaubert mit dichten Texturen und überraschenden Wendungen. Die Band besteht mit dem Saxophonisten Martin Gasser, Jakob Kühnemann am Bass und Drummer Oliver Rehmann, überwiegend aus Musikern der Kölner Szene. Den Pianopart füllt der Basler Hans Feigenwinter mit seinem fantasievollen, sensiblen Spiel aus. Dieses äußerst harmonisch agierende Quintett lässt aus Jonas Windscheids Kompositionen in wunderbaren Dialogen betont farbige Geschichten entstehen und erzählt sie auf intensiv fließende Art – ein wahres Vergnügen, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Eintrittskarten zum Preis von 14 Euro sind erhältlich
an der Museumskasse während der Öffnungszeiten und über: RESERVIX

Reservierungen sind unter oder 02181 / 608-656 möglich

 

TiM – “Däumelinchen” und “Die wilden Schwäne”

Donnerstag, 20. Oktober 2022 um 20 Uhr

Vom Fachbereich Kultur der Stadt Grevenbroich wird in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Landestheater Neuss regelmäßig das Veranstaltungsprogramm „TiM – Theater im Museum“ initiiert – eine Reihe, die individuell zugeschnitten und vom Rhein-Kreis Neuss bezuschusst wird.

Im Oktober werden gleich zwei spannende und kurzweilige Stücke in Kombination im Theater des Museums Villa Erckens dargeboten:

Däumelinchen
Däumelinchen ist kaum größer als ein Daumen. Dennoch ist sie die Heldin in diesem Liebesmärchen. Und die Liebe allein verleiht Flügel und ermöglicht die Höhenflüge, die unsere eigentliche Bestimmung sind. Der Text dieses Stückes ist eng an die klassischen Übersetzungen aus dem Dänischen angelehnt.

Ein Schattenspiel nach Hans Christian Andersen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab ca. 3 1/2 Jahren, Spieldauer: ca. 35 Minuten.

Die wilden Schwäne
Weit von hier, dort, wohin die Schwalben fliegen, wenn wir Winter haben, lebte einst ein König, der sechs Söhne und eine Tochter mit Namen Elisa hatte. Ihr Vater heiratete eine böse zauberkundige Königin. Diese bringt Elisa aufs Land und verzaubert die sechs Prinzen in wilde Schwäne. Als Elisa 15 Jahre alt wird, will der König seine Tochter sehen. Der eifersüchtigen Königin gelingt es nicht, Elisa ebenfalls zu verzaubern, doch sie verändert deren Aussehen, damit ihr Vater sie nicht erkennt. Elisa wird daraufhin von ihrem Vater verstoßen, verlässt das Schloss und begibt sich auf die Suche nach ihren Brüdern.

Ein Schattenspiel nach Hans Christian Andersen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab ca. 5 Jahren, Spieldauer ca. 50 Minuten. (Foto: Friedrich Raad)

Eintrittskarten zum Preis von 14 Euro (Erwachsene) und 6 Euro (Kinder/Schüler/Studenten) sind erhältlich an der Museumskasse während der Öffnungszeiten und über: RESERVIX

Reservierungen sind unter oder 02181 / 608-654 möglich.

Im Museum wurde das Tanzbein geschwungen

Tanzen ist gut für Körper und Seele, deswegen waren die Besucher*innen des gestrigen MoKKa-Tanzcafés trotz Dauerregen bestens gelaunt. Zu stimmungsvollen Schlager-Klassikern und sogar “Lambada” wurde in der Villa Erckens am Mittwochnachmittag das Tanzbein geschwungen. Die Schellack-Platten – aufgelegt von Volkmar Heß – verbreiteten im gesamten Museum eine fantastische Stimmung, von der sich natürlich auch das Museumsteam anstecken ließ.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung
zurück nach oben